Supportforum der ITSCO GmbH - www.itsco.de
Welcome Guest! To enable all features please Anmelden or Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

IBM Server erkennt Festplatte nicht
Steven Offline
#1 Geschrieben : Freitag, 20. April 2012 12:20:00(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 20.04.2012(UTC)
Beiträge: 6
Punkte: 18
Wohnort: Sasbachried

Dankte: 2 mal
Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen Server (IBM Xseries 346) bei EBAY bei ITSCO gekauft.
Dazu habe ich mir die Testversion von Windows Server 2008 auf der Windows Seite heruntergeladen und gebrannt.

Jetzt habe ich folgendes Problem:
Wenn ich booten will, dann funktioniert eigentlich alles, doch wenn ich Die Festplatte auswählen soll, erkennt er keine
Festplatte... Crying Ich habe auch einmal die Treiber(heruntergeladen von IBM) von dem Controller auf meinen USB-Stick gezogen und wollte sie bei der Installation einbinden, doch dann hatte er keinen Treiber erkannt.

Das komische ist aber daran, dass wenn ich von Linux (also open suse 12.irgentwas) boote, dann erkennt er alles.
Ich habe auch schon im Bios nachgeschaut, aber dort habe ich nichts zum umstellen gefunden.....Cursing

Achja...: Festplatte 74gb , IBM Serveraid 7e Ultra320 Controller -RAID 0,1,10

Ich möchte aber gerne Windows auf meinem Server installieren, da ich mich mit Linux nicht auskenne.....

Ich bin für jede Hilfe dankbar

PS: Ich versuche nachher mal von meiner Windows 7 DVD zu booten und mal schauen, ob diese Version die Festplatte erkennt.

Ich habe auch einmal die gebrannte Testversion von windows Server 2008 auf meinem PC getestet... Dort bootet sie einwandfrei und erkennt auch alle Festplatten...

Ich habe nun noch probiert von Windows 7 zu booten, doch auch dieses Betriebssysthem erkennt keine Festplatten...
Ich bin so langsam am verzweifeln, vielleicht kann ja einer mir helfen der schon Erfahrungen mit dem "Treiber bei einer Installation einbinden" gemacht hat. Oder hat auch einer den gleichen Server wie ich (IBM xseries 346) bei ITSCO gekauft und windows hat alles erkannt...

Schreibt einfach mal eure Erfahrungen oder Tipps hier rein ich bin für jede Hilfe dankbar...
Gruß Steven BigGrin
D. Bruns Offline
#2 Geschrieben : Montag, 23. April 2012 15:03:00(UTC)

Rang: ITSCO Support

Gruppe: Administrators, ITSCO, Registered
Mitglied seit: 29.09.2011(UTC)
Beiträge: 70
Punkte: 218
Wohnort: Meppen

Es wurde: 12 mal in 12 Beiträgen gedankt
Hallo Steven,

Entschuldigen Sie die späte Antwort.
Dies hängt sehr wahrscheinlich damit zusammen, dass der RAID Controller noch nicht richtig (für Windows) konfiguriert ist.
Sie können die RAID Konfiguration bequem mit folgenden Tool von IBM erledigen:
http://www-947.ibm.com/s...play?lndocid=migr-55041
Dieses Image müssen Sie auf eine CD brennen und beim Bootvorgang auswählen.
Über eine grafische Oberfläche ist es damit möglich, die Festplatten einzulesen und entsprechend zu konfigurieren.
Danach müssten die Windows 2008 Installation auf dem Server funktionieren.

Mit freundlichem Gruß
Ihr ITSCO Team
D. Bruns
Steven Offline
#3 Geschrieben : Montag, 23. April 2012 16:29:55(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 20.04.2012(UTC)
Beiträge: 6
Punkte: 18
Wohnort: Sasbachried

Dankte: 2 mal
Danke für die Antwort :)
Ich werde es einmal herunterladen und ausprobieren...
Vielen Dank und Grüße aus Sasbachried :))
Steven Offline
#4 Geschrieben : Donnerstag, 26. April 2012 05:54:28(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 20.04.2012(UTC)
Beiträge: 6
Punkte: 18
Wohnort: Sasbachried

Dankte: 2 mal
Hallo noch einmal,
Ich habe mir den Raid manager aus dem Link oben heruntergeladen und auf cd gebrannt. Dann habe ich einmal davon gebootet. In dem Menü erkennt er die Festplatte als Physikal drive, und bei logical drives ist nichts eingetragen. Ich habe versucht ein logical drive zu erstellen, doch es geht nicht.....
Ich habe davon ein kleines Video gemacht und auf Youtube gestellt damit ihr es auch sehen könnt.
Der Link ist: http://www.youtube.com/watch?v=kVojUt9wCT0


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
Gruß Steven :)
Python Offline
#5 Geschrieben : Donnerstag, 26. April 2012 10:05:31(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 26.04.2012(UTC)
Beiträge: 3
Punkte: 9
Wohnort: Mainz

Es wurde: 1 mal in 1 Beiträgen gedankt
Hallo,

Ich antworte mal, da ich dieses Problem auch hatte.

Der IBM-Server hat einen internen RAID (ServeRaid 7k) das ist laut IBM nur bis Windows 2000 & 2003 kompatibel.

Der Raidkontroller ist ein Adaptec AIC 7902. Die Treiber sind zu finden unter:

http://www.adaptec.com/e...si/u320/asc-29320alp-r/

Runterladen, Server booten, Setup starten lassen, "Treiber laden" --> Festplatte auswählen, Spass haben !!!


Viel Erfolg

Python
1 Benutzer dankte Python für diesen Nützlichen Beitrag.
Steven am 27.04.2012(UTC)
Steven Offline
#6 Geschrieben : Donnerstag, 26. April 2012 19:43:50(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 20.04.2012(UTC)
Beiträge: 6
Punkte: 18
Wohnort: Sasbachried

Dankte: 2 mal
Zitat von: Python Gehe zum zitierten Beitrag
Hallo,

Ich antworte mal, da ich dieses Problem auch hatte.

Der IBM-Server hat einen internen RAID (ServeRaid 7k) das ist laut IBM nur bis Windows 2000 & 2003 kompatibel.

Der Raidkontroller ist ein Adaptec AIC 7902. Die Treiber sind zu finden unter:

http://www.adaptec.com/e...si/u320/asc-29320alp-r/

Runterladen, Server booten, Setup starten lassen, "Treiber laden" --> Festplatte auswählen, Spass haben !!!


Viel Erfolg

Python



Hallo nochmals,
Also ich hab alle möglichen Treiber heruntergeladen und so wie sie sind also als Anwendung alle auf meinen USB-Stick gezogen...
Doch irgentwie erkennt er auf dem USB-Stick keine Treiber...
Er sagt immer, es wurden keine signierten Gerätetreiber gefunden...
Muss ich dabei etwas beachten?? Vielleicht nur 1 Treiber ins direkte Verzeichnis oder muss man da wirklich so ne diskette machen??

Oder bringt es etwas, wenn ich unter OpenSuse(das bei mir ja läuft) die Treiber installiere??



Also irgendwie muss der Server etwas gegen mich haben...
Denn im Bios erkennt er die Festplatte, beim Start und bei Linux und bei dem Bootmanager dings auf CD, nur da sind halt keine logical drives.......
Und bei Windows erkennt er keine Festplatten...

Ach ja, ich hab mal im System nachgeschaut, bei Host Adapter steht : ADAPTEC AIC-790X

Also ich weiß jetzt nicht mehr weiter ...

Python, du hattest doch das Selbe Problem.
Hat bei dir Windows den Treiber gleich erkannt?? Und wo hattest du den Treiber draufgeladen?? USB-Stick?

Also vielen Dank für eure Unterstützung,
Gruß Steven

D. Bruns Offline
#7 Geschrieben : Freitag, 27. April 2012 07:11:22(UTC)

Rang: ITSCO Support

Gruppe: Administrators, ITSCO, Registered
Mitglied seit: 29.09.2011(UTC)
Beiträge: 70
Punkte: 218
Wohnort: Meppen

Es wurde: 12 mal in 12 Beiträgen gedankt
Hallo Steven,

die Antwort von Python, zu Ihrem Problem, geht in die richtige Richtung.
Sie müssen allerdings die entpackten Treiber auf den USB Stick kopieren - nicht die EXE-Dateien.
Die EXE-Dateien sind hier also dementsprechend die Archive. Führen Sie die Anwendungen aus und speichern die Dateien an einen bestimmten Ort.
Nun kopieren Sie diese entpackten Treiber auf den USB Stick und versuchen nochmal die von Python genannten Schritte.

Mit freundlichem Gruß
Ihr ITSCO Team
D. Bruns
1 Benutzer dankte D. Bruns für diesen Nützlichen Beitrag.
Steven am 27.04.2012(UTC)
Steven Offline
#8 Geschrieben : Freitag, 27. April 2012 12:23:24(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 20.04.2012(UTC)
Beiträge: 6
Punkte: 18
Wohnort: Sasbachried

Dankte: 2 mal
Zitat von: D. Bruns Gehe zum zitierten Beitrag
Hallo Steven,

die Antwort von Python, zu Ihrem Problem, geht in die richtige Richtung.
Sie müssen allerdings die entpackten Treiber auf den USB Stick kopieren - nicht die EXE-Dateien.
Die EXE-Dateien sind hier also dementsprechend das Archiv. Führen Sie die Anwendungen aus und speichern die Dateien an einen bestimmten Ort.
Nun kopieren Sie diese entpackten Treiber auf den USB Stick und versuchen nochmal die von Python genannten Schritte.

Mit freundlichem Gruß
Ihr ITSCO Team
D. Bruns




Hallo,
Dankeeeeee das du mir das Gesagt hast, ich wusste nicht dass ich die noch entpacken musssss.....
Auf jeden fall habe ich die Treiber installiert und er hat sie erkannt und er erkennt nun auch die Festplatte....
Vielenvielen Dank für die Antwort :))))))))))))
Jetzt bin ich vollstens zufrieden, und für das nächste Mal weiss ich auch, dass ich sie entpacken muss..... Darauf wäre ich nie gekommen...

Nur ich muss meine Testversion noch einmal brennen, da die dvd schon viel zu verkratzt ist vom vielen wechseln...
aber egal..

Ich bedanke mich für eure Hilfe und euer Bemühen, denn ich kenne mich mit Servern noch nicht so gut aus, denn das ist mein erster und ich habe auch noch nie einen Treiber eingebunden, da mein PC die Festplatte gleich erkannt hatte...
Gruß Steven
Chrisobo Offline
#9 Geschrieben : Samstag, 13. Oktober 2012 15:35:29(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 13.10.2012(UTC)
Beiträge: 1
Punkte: 3

Hallo,

Ich habe mir den baugleichen Server ebenfalls gekauft und habe das selbe Problem.
So 1 Frage:
Welchen dieser Treiber muss ich denn dann runterladen ?
http://www.adaptec.com/e...si/u320/asc-29320alp-r/
da gibt es ja viel zur auswahl bzw. an Betriebssystemen.
Ich möchte ebenfalls die Testversion von Windows Server 2008 Installieren.
Nun habe ich bereits alle 5 Treiber die unter "Windows Server 2008" hinterlegt waren heruntergeladen, aber keiner wurde bei der Installation erkannt.
Wenn ich bei "Treiber ausblenden, die nicht mit der Hardware auf diesem Computer kompatibel sind" den Hacken Entfernt habe, bekomme ich sehr viele ".inf" Datein angezeit.
Ich habe dann zum ausprobieren die Datei AIC 7902 ausgewählt. Er hat kurz gearbeitet aber dann konnte ich immer noch keine Festplatten einlesen.

Helft mir bitte schnell..

MfG

Christian
D. Bruns Offline
#10 Geschrieben : Dienstag, 16. Oktober 2012 07:59:41(UTC)

Rang: ITSCO Support

Gruppe: Administrators, ITSCO, Registered
Mitglied seit: 29.09.2011(UTC)
Beiträge: 70
Punkte: 218
Wohnort: Meppen

Es wurde: 12 mal in 12 Beiträgen gedankt
Hallo Christian,

entschuldigen Sie zunächst die verzögerte Antwort.
Sie müssen vor der Installation (eines Betriebssytems) zunächst ein ServeRAID installaieren/konfigurieren.
Die passenden Dateien zum ServeRAID finden Sie direkt auf der Hersteller Seite des Servers:
http://www-947.ibm.com/support/entry/portal/docdisplay?lndocid=migr-61707
Nach der Installation des ServeRAID sollten die Festplatten bei der Installation erkannt werden.

Mit freundlichem Gruß
Ihr ITSCO Team
D. Bruns
schneiderprintmedien Offline
#11 Geschrieben : Donnerstag, 31. Juli 2014 07:03:46(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 31.07.2014(UTC)
Beiträge: 2
Punkte: 6

Hallo an alle!

Ich habe wahrscheinlich genau dasselbe Problem:
Bei mir wird gleich zu Beginn der Installation die Meldung angezeigt, dass ein CD-/DVD-Laufwerkgerätetreiber fehlt.

"Ein erforderlicher CD-/DVD-Laufwerkgerätetreiber fehlt. Wenn Sie über eine Treiberdiskette..."

Ich nehme an dass hier das o.g. Problem mit dem ServerRaid gemeint ist, aber jeder Versuch die Treiber zu installieren
schlägt fehl!

Vielleicht doch der Treiber fürs DVD Laufwerk?
Aber ich finde bei IBM keinen extra Treiber dafür.

Könnt Ihr mir vielleicht helfen?

Viele Grüße,
Steve
D. Bruns Offline
#12 Geschrieben : Donnerstag, 31. Juli 2014 13:11:38(UTC)

Rang: ITSCO Support

Gruppe: Administrators, ITSCO, Registered
Mitglied seit: 29.09.2011(UTC)
Beiträge: 70
Punkte: 218
Wohnort: Meppen

Es wurde: 12 mal in 12 Beiträgen gedankt
Hallo Steve,

für das CD/DVD-Laufwerk werden keine Treiber benötigt.
Dieses Problem hängt vermutlich nicht mit dem ServeRAID zusammen.
Um was für einen Server handelt es sich genau und welches Betriebssystem möchten Sie installieren bzw. was für eine Installations CD/DVD nutzen Sie dafür?
Sollte es sich dabei um ein herstellerspezifisches oder selbst zusammengestelltes Installationsmedium handeln, könnte dies zu diesem Problem führen.

Mit freundlichem Gruß
Ihr ITSCO Team
D. Bruns
schneiderprintmedien Offline
#13 Geschrieben : Donnerstag, 31. Juli 2014 13:53:39(UTC)
Rang: Newbie

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 31.07.2014(UTC)
Beiträge: 2
Punkte: 6

Hallo D. Bruns,

es handelt sich um einen IBM Xseries 346 Server. (8840-PGC)
Ich habe vorher ein ServeRAID mit dem durch euch hier gefundenem
Tool (http://www-947.ibm.com/support/entry/portal/docdisplay?lndocid=migr-61707) konfiguriert.

Die Installation von Windows Server 2008 R2 beginnt,
Sprache auswählen usw funktioniert...

Nachdem ich auf "Installation starten" drücke... poppt das Fenster auf,
welches mich nach den CD-/DVD Treibern fragt.
Hier kann ich nur noch die Installation abbrechen... die Installation lässt ohne diesen
Treiber keine weiteren Aktionen zu.

Ich nutze die Testinstallations-DVD für Windows Server 2008 R2 direkt von Microsoft downgeloadet.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Viele Grüße,
Steve
D. Bruns Offline
#14 Geschrieben : Freitag, 1. August 2014 09:12:22(UTC)

Rang: ITSCO Support

Gruppe: Administrators, ITSCO, Registered
Mitglied seit: 29.09.2011(UTC)
Beiträge: 70
Punkte: 218
Wohnort: Meppen

Es wurde: 12 mal in 12 Beiträgen gedankt
Hallo Steve,

Microsoft hat zu diesem Problem einige Lösungen auf der "Hilfe und Support"-Seite beschrieben:
https://support.microsoft.com/kb/2755139/de
Sie sollten daher zunächst die Hilfestellungen, welche unter dem Punkt "Lösungen" genannt werden, ausprobieren:
Zitat:
Um dieses Problem zu beheben, wenden Sie je nach Ihrer Situation, eine der folgenden Methoden an:

Brennen Sie die Installations-DVD mit einer niedrigeren Geschwindigkeit.
Verwenden Sie eine bessere Qualität DVD, um die Installations-DVD zu erstellen.
Aktualisieren Sie die BIOS-Firmware für das DVD-Laufwerk.
Verwenden Sie das Windows 7 USB/DVD Download tool um ein bootfähiges USB-Flashlaufwerk zu erstellen, verwenden Sie anschliessend dieses USB-Flashlaufwerk, um Windows zu installieren.

Um dieses Problem zu beheben, verwenden Sie je nach Ihrer Situation eine der folgenden Methoden:

Führen Sie die DVD auf einem anderen Computer aus, um festzustellen, ob die DVD ordnungsgemäß funktioniert.
Testen Sie das DVD-Laufwerk mit einer offiziellen Windows-Installations-DVD.
Fügen Sie die ISO-Datei zu einer virtuellen Maschine hinzu, um zu überprüfen, ob sie beschädigt ist.

Mit freundlichem Gruß
Ihr ITSCO Team
D. Bruns
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Guest
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

Powered by YAF | YAF © 2003-2011, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0.137 Sekunden generiert.